Menu Close

Heimspiel gegen den VFL Wolfsburg

Samstagfrüh, 02.11.2019, der Wecker meldete sich für alle sehr pünktlich an diesem Tag. Grund dafür war die Reise zum Heimspiel gegen den VFL Wolfsburg.

Eine frühe Anreise mit guten Gesprächen

Die Anreise begann für 6 Mitgleider der Borussia Augusta bereits um 7 Uhr vom Augsburger Hauptbahnhof aus. Mit Getränken bewaffnet machten wir uns auf die Reise zum Tempel, zum schönsten Stadion der Welt, ins Herz von Dortmund, ins Westfalenstadion. Die Hinfahrt verging recht zügig, mit guten Gesprächen über Fußball und allem, was so sonst so gibt. Nebenbei lernten wir auch noch andere Borussen kennen, die eine ähnlich lange Anreise für das Heimspiel auf sich nahmen.

Borussia Augusta beim Umstieg in Frankfurt

Obligatorischer Zwischenstop im Freibad hinter der Süd

In Dortmund angekommen ging, vor dem Eintritt in die heilige Spielstätte, wie gewohnt, ein kurzer Besuch im Freibad vorweg, bevor wir uns alle auf der Südtribüne des Signal Iduna Parks eingefunden haben.

Um 15:30 Uhr ging es dann endlich los, das Spiel gegen die Wölfe. Die erste Hälfte verging leider ohne Tor für unsere Borussia. Dafür würde in der zweiten Hälfte der Fußball gespielt, den wir vom BVB so lieben und wurden am Ende mit einem schonen 3 zu NULL belohnt.

Leider blieb uns dieses Mal nach dem Abpfiff nicht mehr viel Zeit, um den Sieg in Dortmund zu feiern, da die Heimreise eine gute Stunden nach Spielende anstand. Mit einem kleinen Snack für den Magen ging es dann um halb 7 Uhr zurück nach Augsburg. Im Zug wurde das Spiel analysiert, Zeit dafür war genug, da die Bahn mal wieder ihre Zeiten nicht einhalten konnte.

Um halb 2 Uhr sonntagnachts waren wir alle Müde, aber bestens gelaunt wieder in Augsburg angekommen.

„Ja wenn das so ist, dann Prost…..“

*Dieser Beitrag wurde von unserem Mitglied Felix geschrieben. Danke dafür.